Drum Day - Freaktal Drum School & Shop

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Freaktal Drum Day 2016 - Flo Dauner

Mit einem tosenden Applaus wurde Flo begrüsst. Der Deutsche vermochte alle Zuhörer in den Bann zu ziehen. Er hatte sichtlich Spass an diesem Konzert und bewies in seiner rund 60 minütigen Show weshalb er so gefragt ist. Zur Zeit ist er mit „the voice of Germany“, "Schiller" oder mit „Fanta 4“ zu sehen. Der sehr sympathische Drummer verweilte so auch noch bis 2 Stunden nach dem Konzert in der Halle und stand für Fotos, Autogramme oder Fragen zur Verfügung – „ein Star zum Anfassen“.
Freaktal Drum Day 2015 - Gavin Harrison

Nach rund 90 Minuten Schüler/Lehrerkonzert war der Star des Abends an der Reihe. Der Brite vermochte alle Zuhörer in den Bann zu ziehen. Manch Besucher staunte darüber, wie schnell, druckvoll und äusserst musikalisch er die Songs interpretierte. Er bewies in seiner rund 60 minütigen Show weshalb er an der Weltspitze trommelt. Zurzeit ist der gefragte Drummer mit „King Crimson“ und „Porcupine Tree“ unterwegs.
Freaktal Drum Day 2014 - Simon Phillips

Simon Phillips gastierte bei uns im Fricktal. Das Team freute sich riesig auf ihn, denn seit Jahren stand er weit oben auf der Kandidaten-Wunschliste für den Drum Day.
Simon ist weltweit einer der gefragtesten Drummer. Seine Credit-Liste ist fast beachtlich. So spielte er unter anderem mit: TOTO, Mike Oldfield, Jon Anderson, Asia, Jeff Beck, Roger Daltrey, Peter Gabriel,  Mick Jagger, Judas Priest, Nik Kershaw, Mr. Big, Stanley Clarke, Dave Gilmour, , Tears for Fears, Gianna Nannini, Robert Palmer, Joe Satriani, Midge Ure, The Who, Frank Zappa, Protocol …

Ob im Rock, Jazz oder Fusionbereich – er gehört zweifellos zur Weltspitze.

Er begeisterte mit seiner Show das ganze Publikum (auch Roger Glover von den Deep Purple kam speziell um seinene Freund Simon Phillips zu sehen ins Freaktal).
 
Freaktal Drum Day 2013 - Ash Soan & The Drumbassadors

Nach den ersten lokalen nachwuchs Topacts, trat der Groover ASH SOAN, der seit seinem 10. Lebensjahr Schlagzeug spielt, und schon für ADELE, Robbie Williams, James Morrison und andere grosse Namen gespielt hat auf. Gleich zu Beginn seiner Show sprach er der Schule, sowie den Schülern ein grosses Lob aus. Ash Soan’s Auftritt war definitiv kein Konzert, sondern eine Show aus Liveacts und Fragerunde. Zum Schluss hatten drei der Schüler noch die Möglichkeit mit ihm ein letztes Stück zuspielen.

Die zweiten Stardrummer / The Drumbassadors, zwei virtuose Holländer Rene Creemers & Wim DeVries, spielten ihre Schlagzeuge auf eine Weise wie es wohl viele Zuschauer noch nie erlebten. Dies ging von Kunsteinlagen über sehr schnelle Solo‘s. Auch diese Künstler spielten bereits auf vielen namhaften Festivals wie Modern Drummer Festival Montreal, London, Sydney. Für die Schüler gab es auch von den Drumbassadors grosses Lob für ihre Darbietungen.
Freaktal Drum Day 2011 - Benny Grebb

Nach dem Umbau war die Bühne frei für den Starschlagzeuger aus Hamburg. Nach wenigen Sekunden seiner Show war allen klar weshalb „Benny Greb“ weltweit einer der gefragtesten Drummer der heutigen Zeit ist und zog alle in seinen Bann. Mit seiner sympathischen und witzigen Art, kombiniert mit seiner ausgefeilten Technik und Kreativität, zeigte er auf was den Unterschied ausmacht um ein Weltstar zu sein. Nachdem er zwei Songs aus dem „jazzigen“ Bereich gespielt hatte, gab er ein 20-minütiges Schlagzeugsolo zum Besten. Unglaublich welche Dynamik, Spielwitz und Ideen er darin verpackte. Als nächstes stand er allen Fragen aus dem Publikum „Rede und Antwort“ und gab hilfreiche Typs für ein effizientes Üben. Sein Konzert beendete er mit einer Eigenkomposition. Natürlich liessen ihn die Zuschauer nicht ohne Zugabe gehen. Mit einer Snare, Besen und Sticks bewaffnet setzte er sich an den Bühnenrand und zeigte den begeisterten Zuschauern wieviel man mit wenig machen kann. Hier wurde auch ersichtlich, dass Benny Greb ein Meister in „Stick Tricks“ ist. 
Freaktal Cajon Workshop 2011 - Patric Oliver Hetzinger

Patric Oliver Hetzinger ist ein versierter und gefragter Perkussionist. Er tourte mit diversen Bands rund um den Globus. Er zog nach Los Angeles im Jahre 1990, wo er der erste Cajon-Spieler in der Flamenco-Szene war. Dies ermöglichte ihm die Möglichkeit unzähligen bekannten Künstlern in den USA zu spielen. Während der Zeit in den USA studierte er an der Grove School of Music in Los Angeles. Er tourte mit Bandmitgliedern der „Gipsy Kings“ und war unter anderem Perkussionist von Jennifer Lopez, für welche er die Rhythmen entwickelte und spielte. 
Freaktal Drum Day 2009 - Mylious Johnson


Freaktal Drum Day 2008 - Ralf Gustke


Freaktal Drum Workshops 2008 - Gere Stäuble, Wim Djkstra & Sascha Kaisler


Freaktal Drum Day 2006 - Jojo Mayer


Freaktal Drum Workshop 2005 - Danny Gottlieb


Freaktal Drum Day 2003 - Gregg Bissonette


Freaktal Drum Day 2002 - Kaspar Rast


Freaktal Drum Day 2000 - Geo Ioanidis
Freaktal Drum Day 2001 - Christian Bisang

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü